23. Dezember: Happy Birthday, Ina Paule Klink!

Ina Paule Klink

Happy Birthday und Willkommen in der 30er-Zone, Ina Paule Klink!

Spaß beiseite, Ina Paule hat mit ihren 30 Lenzen bereits einiges auf dem Kerbholz, im positiven Sinne. Sie stand bereits mit den Popstars von Brosis auf der der Bühne, war Keyboarderin, Background- und Duettsängerin mit Bela B. von den Ärzten in der Band »Los Helmstedt«, und hat neben »Gute Zeiten, Schlechte Zeiten« schon in zahlreichen Filmen brilliert, beispielsweise in «Inga Lindström« um nur das jüngste Werk zu nennen. Allroundtalent im besten Sinne, und das ist auch kein Wunder: Ihre filmisch-musikalische Karriere mag von ihrer Mutter – einer gelernten Maskenbildnerin – inspiriert sein, da Fundament und die Vielfalt ab er ist Ina Paule höchst selbst in Reinkultur.

Wir wünschen Ina Paule Klink anläßlich ihres heutigen, runden Geburtstags alles Gute und weiterhin viel Erfolg!

Bildnachweis:

22. Dezember: Happy Birthday, Vanessa Paradis!

Vanessa Paradis 109

Happy Birthday, Vanessa Paradis!

Die Französin mit dem geflügelten Namen Vanessa Chantal Paradis wird heute 37 Jahre jung. Mit 7 das erste Mal im Fernsehen, machte sie kurz darauf im Werbespot für Coco Chanel und ersten Filmaufnahmen anerkannte Erfolge. Musik wurde sie in der Folge mindestens ebenso erfolgreich wie beim Film, in bislang insgesamt acht Alben investierte sie und auch ihr Lebensgefährte Johnny Depp Herzblut und ihre Auftritte sind stets ausverkauft. Vanessa Paradis könnte man ohne Übertreibung als tadellose Traumfrau bezeichnen, im Gegensatz zu vielen ihrer jüngeren Kolleginnen ist ihre Biographie nie von Skandalen tangiert worden.

Bildquelle: (CC) Alexandre Hervaud

Pirelli-Kalender 2010 ist da.

Knapp 50 Jahre ist es her, da erschien der erste Pirelli-Kalender. Seither hat er viele Anhänger gefunden, und das obwohl der Kalender weder käuflich zu erwerben, noch in Teilen oder im Ganzen im Internet zu sehen ist. In den geschützten Teil der Website zum Kult gelangt nur, wer einen auf dem Kalender angebrachten Code mitbringt oder bereits registrierter Nutzer der Website ist. Insofern können wir nur vermelden, »Pirelli-Kalender 2010 ist da.«, nicht aber ob er was zu bieten hat. Merkwürdig mutet allerdings an, wie man den Kalender bei Pirelli betrachtet, und zwar in einem bestimmten Satz: »The Calendar distribution is not in any way linked to commercial strategies, therefore it is not on sale.« Frei übersetzt: «Die Verbreitung des Kalenders ist in keinster Weise Teil einer Werbestrategie, insofern ist er nicht verkäuflich.« Natürlich handelt es sich dabei um eine zwar nicht klassische, aber ganz sicher doch virale Vermarktungsstrategie. Und dafür gebührt Pirelli für seinen fast 50 Jahre jungen Kalender ausdrücklich Lob.

Kein Sex-Tape von Carmen Electra

Manche Nachricht ist überhaupt keine, beispielsweise zeigt das plötzlich auf verschiedenen Videoportalen veröffentlichte Video von Carmen Electra kein flotter Dreier mit einer weiteren Dame, sondern lediglich eine – zugegeben ausgelassene – Stimmung auf einem Hotelzimmer, anzügliche Posen und „mehr oder weniger Nackte“ Carmen Electra, ihrer Gespielin und dem Kameramann. Das solche Clips noch als Nachrichten gelten, offenbart nur eine Sensation-fixierte Medienlandschaft. Autsch.

Megan Fox Meistgesuchte: Google Zeitgeist und Yahoo Top Suchen 2009 veröffentlicht

Megan Fox Wer hätte das gedacht: Megan Fox ist schwer gefragt. Google Zeitgeist 2009 und Yahoo Top Suchen 2009 geben den Zeitgeist wieder, und spiegeln die Vorlieben der Suchenden. In deren Gunst ist die weibliche Hauptdarstellerin der Transformer-Verfilmung, Megan Fox, inzwischen bei Google-Nutzern aus dem deutschsprachigen Raum ganz vorn, Yahoo! weist Lady Gaga als most famous.

Glückwunsch, Megan Fox!

PS: Interessant: Zac Efron ist – neben Brüno – der einzige Mann auf der Liste.

Bildquelle: Josh Jensen

Dessoushersteller „Victoria´s Secret“ präsentiert neue Kollektion

Wie Focus Online nur im Ansatz berichtet hat sich Dessouspezialist „Victoria´s Secret“ wieder einmal selbst übertroffen. Supermodel Heidi Klum flanierte über den Laufsteg, für musikalische Unterhaltung sorgten „Black Eyed Peas“ und wie üblich wird eine Aufzeichnung der Unterwäschenmodenschau demnächst im Fernsehen übertragen – in den USA selbstredend am Spätabend. Abgesehen von ein paar abgehobenen Modellen bietet die Klickstrecke auch einige wirklich hübsche Modelle, die die Modells da vorführen. Allerdings dürften sich manche Ansätze im Alltagsgebrauch eher zu Komplikationen führen, aber für den Alltag sind sie auch nicht gedacht.

Heiß, Heißer, Kate Moss in Yves Saint Laurent’s “Parisienne” Werbespot

Yves Saint Laurent’s neues Parfüm “Parisienne” musste mit einem vor Pariser Kulisse aufgenommenem Werbespot beworben werden, soviel zur Pflicht. Kate Moss konnte für die Kür gewonnen werden, und verleiht dem genau eine Minute währenden Spot nicht nur einen Hauch Erotik, in Seide, in Paris bei Nacht und im Morgengrauen aber vor allem ohne plumpe Zurschaustellung nackter Tatsachen, und Sex nur fein angedeutet. Die Kür ist gelungen. Endlich ein Werbespot, der zugleich alles und nichts offen lässt.

via

Super-Gau bei Anträgen für Abwrackprämie: Website offline

Anträge für Abwrackpramie: Website offline
Anträge für Abwrackpramie: Website offline
Großes Kino™: Ausgerechnet am ersten Tag, an dem die Abewrackprämie nur noch online abgerufen werden kann, ist der entsprechende Server nicht mehr erreichbar. nike free pas chers Den Darstellung des Ministeriums, es handele sich um einen »Engpass im Internet«, kann man dabei nur schwer folgen: Experimente über verschiedene Zugänge haben ergeben, nike blazer das zwischen dem letzten Peeringpartner Versatel und der Behörde nichts mehr geht. nike flyknit lunar Unklar ist, asics pas cher 2018 wie lange der Super-Gau im Hause zu Guttenberg noch anhält, nike air max femme denn das Ministerium kann auf dem Server keine überhöhte Last diagnostizieren.

GhostNet: Spionage per Netzwerk

Panik global: Forscher haben in Botschaften und Außenministerien, beim Nato und dem Dalai Lama ein weltweit operierendes Spionagenetzwerk entdeckt, das in 103 Staaten operiert und mindestens 1295 infiltriert hat. Fjallraven Kanken Big Sale Vier so finster drein schauende Geeks aus Kanada hatten eben noch Zeit für ein Shooting, das im Artikel der New York Times passt wie eine Botschaft an die zumeist chinesischen Hintermänner des Netzwerkes: »Wir haben Euch ertappt, jetzt drehen wir Euch den Hahn ab!« möchte man aus den Gesichtern der Vier lesen. nike flyknit lunar Gerade der asiatische Raum hat es den Spionen angetan, wie man einer Weltkarte entnehmen kann. air max 1 og Häufungen betroffener Rechner anhand finden sich dort vor allem in Indien, Buthan, Taiwan, Japan und Vietnam, aber eben auch in China selbst. Fjällräven Kånken Ausserhalb Asiens sind vor allem viele Ländern in Europa, die Vereinigten Staaten von Amerika und Venezuela im Fadenkreuz digitaler Spionage mittels GhostNet. nike air max pas cher Die Liste der Ziele legt einen chinesischen Ursprung des Netzwerkes nahe, hierüfr spricht neben dem besonderen Interesse für den Dalai Lama auch das überproportionale Gewicht von Taiwan auf der Liste betroffener Rechner. Während mögliche Raumüberwachung wohl eher als Phantasterein sich nun wieder hervortuender „Experten“ abgetan werden kann, wurde nachgewiesen das vertrauliche Dokumente über das GhostNet aus sensiblen Bereichen zahlreicher Regierungen abgetragen wurden.

Bekkay Harrach: Germanys Next Top Terrorist?

Bullshit! Dr. Wolfgang Schäuble verbreitet kurz vor der Wahl nochmal Angst, vor dem Schrecken den Bekkay Harrach per Videobotschaft verspricht, ist aber nicht in der Lage ihn aufzuspüren und dingfest zu machen. BKA-Gesetzgebung, Vorratsdatenspeicherung, geheime Kommandospezialkräfte in Afghanistan und Herr Schäuble kann einen zu Guttenberg-Verschnitt unter Nachwuchsterroristen nicht habhaft werden. Lachhaft, wer darauf hereinfällt wischt sich auch mit BILT den Hintern ab.