NOx für ein U vormachen: Super-Prof. Dr. Dieter Köhler im Kampf gegen Fakten, gesunden Menschenverstand und die Mathematik

Höchst bemerkenswert wie lang es ein Herr Köhler und seine <del>112</del> 107 Lungenärzte geschafft haben sich bar jeder Expertise als Experten darzustellen und damit durchzukommen. Die wichtigsten Aspekte der Debatte, die keine war, habe ich hier nochmal zusammengetragen.

„Meine Kollegen bestätigen mir unter der Hand, dass ich Recht habe“, sagt Köhler, Namen nennen kann er indes nur einen, und der ist der Öffentlichkeit bekannt.
Hörensagen

„Alkohol und Sport seien in den Studien gar nicht berücksichtigt worden“ sagt Köhler, Das taugt aber als Argument für die Glaubwürdigkeit
„Willkür statt Wissenschaft“ ist ein schwerer Vorwurf für jemand, der sich hiernach dem Vorwurf ausgesetzt sah, das er unwissenschaftlich arbeite und (ohne Sekretärin) nicht richtig rechnen kann.

Köhler selbst fährt einen Diesel, „weil der weniger Kohlendioxid ausstößt“. Das Treibhausgas, das zur Erderwärmung beiträgt, hält er für ein viel wichtigeres Problem.
Den hinkenden Vergleichen eine Nebenkriegsschauplätze anbei stellen nennt der moderne Homo sapiens Derailling. Herr Köhler: Das heißt auf Deutsch die Diskussion zum Entgleisen bringen.

„Wenn alle in eine Richtung laufen“, sagt er, „dagegen kommst du nicht mehr an.“
Dagegen, im Zweifel gegen den Strom, schwimmt nur er und 112 107 aufrechte „Lungenärzte“ (neben dem Englischen verwirrt Lateinisch Köhler offensichtlich auch – ganz abgesehen von der Grundrechenarten).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.